Französische Regionalküchen im Überblick

Gepostet von am Januar 13, 2012 in Essen und Trinken | Kommentare deaktiviert

Französische Regionalküchen im Überblick

Essen wie Gott in Frankreich heißt es sprichwörtlich, wenn man sich zu einem besonders gelungen Mahl versammelt. Die französische Küche gilt als raffiniert und kultiviert, sie hat Köche in der ganzen Welt inspiriert. Aber auch in den verschiedenen Regionen Frankreichs gibt es kulinarisch eine Menge zu entdecken.

Haute Cuisine oder französische Regionalküche?

Die klassische französische Küche hat ihren Ursprung in den oberen Schichten der Gesellschaft. Sie gilt als besonders ausgeglichen. Alle Zutaten sind fein komponiert, kein Gewürz dominiert, alles harmoniert miteinander. Die französische Regionalküche wurde dagegen vom Volk geprägt. Es wurden die Zutaten verwendet, die im Garten oder auf dem Feld wuchsen. Fleisch oder Fisch waren Raritäten, darum finden sich in allen Regionen viele vegetarische Rezepte, die von der Mutter an die Tochter weitergegeben wurden. Jede einzelne Region hat köstliche Spezialitäten, die das Probieren lohnen.

Von der Normandie bis an das Mittelmeer

Bauern in der Normandie halten in großem Umfang Milchkühe. So verwundert es nicht, dass viele Gerichte mit Rahmsaucen angerichtet werden und auch Butter eine wichtige Zutat ist. Kalbfleischgerichte sind sehr beliebt. Dazu gibt es den traditionellen Calvados, einen hochprozentiger Schnaps aus Äpfeln. Schmackhafte Käsespezialitäten der Normandie runden jedes Mahl ab. In der Bretagne dagegen spielen Meeresfrüchte auf dem Speisezettel eine große Rolle, auch Artischocken werden hier raffiniert zubereitet. Der Südwesten Frankreichs ist für Trüffel und Gänseleberpasteten berühmt. Die Küche der Provence dagegen hat Vegetarier in ganz Europa beeinflusst. Hier kocht man deftige Gerichte aus Auberginen, Tomaten und Paprika. Das Ganze wird großzügig mit Knoblauch und köstlichen Kräutern gewürzt. Berühmt ist auch der Fischtopf, wie er traditionell in Marseille gekocht wird.

Es lohnt sich nicht nur für Vegetarier, sich intensiver mit den Rezepten der französischen Regionalküchen zu beschäftigen. Nicht allein in Paris kann man speisen wie Gott in Frankreich, auch auf dem Lande gibt es kulinarische Köstlichkeiten, deren Geheimnisse zu erforschen, sich auf alle Fälle lohnt.

Bild: sarsmis – Fotolia
Similar Posts: